Samsung stellt 2. Quartal als Marktstart für Tizen-Smartphone in Aussicht

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters hat Yoon Han-kil, Produktstratege bei Samsung, erklärt, dass Samsung noch in diesem Jahr die Einführung von Wearables mit Android, Tizen Smartphones und einem neues Note plant.

Aktuell ist das Galaxy S5 ein voller Erfolg. Die Verkaufszahlen bewegen sich über denen des S4 beim Marktstart. Damals hat Samsung vom S4 im ersten Monat ca. zehn Millionen Geräte verkauft, beim S5 soll die Zahl deutlich höher liegen.

Für das 2. Quartal plant Samsung den Marktstart eines Tizen Smartphones. Bisher wurden Smartphones mit dem neuen Betriebssystem immer wieder verschoben. Es gibt zwar bereits Geräte mit Tizen, Digitalkameras und die kürzlich vorgestellten Smartwatches Gear 2 und Gear 2 Neo, doch fehlt bei diesen Geräten die Anbindung an das Tizen-Ökosystem (Tizen Store). Samsung habe laut Yoon die Strategie geändert und möchte in einigen Ländern, wo Tizen erfolgreich sein könnte, starten. Welche Länder Yoon damit meint, dass ist leider nicht bekannt. Allerdings dürfte eine Markteinführung in Deutschland als eher unrealistisch eingestuft werden. Denkbar ist wohl ein Start eher in den aufstrebenden Märkten wie Indien, China oder Russland. Geplant seien neben ein High-End-Gerät auch ein Mittelklasse-Gerät, welches für einen größeren Absatz sorgen soll.

Außerdem gibt Yoon an, dass Tizen mindestens einen Marktanteil von 15 Prozent erreichen müsse, um als Erfolg anerkannt zu werden. Ein ehrgeiziges Ziel, welches ich für sehr diskutabel und unrealistische Einschätze.

Samsung plant für die Tizen-Smartwatches Konkurrenz aus dem eigenen Haus. So sollen weitere Smartwatches dieses Jahr erscheinen, die dann wieder wie die Galaxy Gear auf Android setzen.

Für Ende des Jahres stellt Yoon ein neues Note in Aussicht. Das „Note 4“ soll dann in einem neuen „Formfaktor“ erscheinen. Genauere Informationen dazu nannte er aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.