NTT DoCoMo cancelt Tizen Marktstart in Japan

Der japanische Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo ist eines der Gründungsmitglieder der Tizen Association und damit eng in der Entwicklung des von Samsung und Intel vorangetriebenen Betriebssystem Tizen involviert.

NTT DoCoMo Logo

Der Mobilfunkbetreiber hat zuletzt den Druck auf Samsung, das für die Entwicklung der mobilen Variante von Tizen verantwortlich ist, erhöht und wollte ursprünglich Anfang des Jahres bis spätestens März ein Tizen Gerät auf den Markt bringen. Nun kehrt NTT DoCoMo vorerst von diesem Plan ab. Als offiziellen Grund gibt So Hiroki, Pressesprecher von NTT DoCoMo, an gegenüber WSJ: „Der Markt wächst nicht schnell genug für drei Betriebssystem gleichzeitig“ .Trotz der Absage eines Marktstartes für Tizen bleibt laut Hiroki das japanische Unternehmen weiterhin in der Entwicklung involviert

Das ist ein herber Rückschlag für Samsung, die mit Tizen ihre Android-Fesseln lösen wollen, aber gleichzeitig auch ein Zeichen, dass Samsung mit ihrer aktuellen Informationspolitik auch irgendwann die engsten Partner gegen sich aufbringt.

Quelle: allaboutsamsung.de

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.